Der Kindergarten ohne Garten

In letzter Zeit war es hier ruhiger und wird es wohl oder übel auch noch eine Weile bleiben. Bei uns sind seit rund zwei Wochen die Ferien im Kindergarten zu Ende und der erste Tag begann mit einem Schock. 

Das außengelände des Kindergartens wurde gesperrt! 

Wir kamen also in einen Kindergarten ohne Garten. Der Grund waren die morschen Spielgeräten die zu gefährlich sind. Da ich eine der elternsprecher bin, kamen natürlich viele Eltern zu mir mit vielen Fragen die ich selbst nicht beantworten konnte. Es folgten treffen mit der Leitung, mit dem gesamten Team und mit dem Träger. Wir Elternsprecher wollten natürlich möglichst schnell aktiv werden, wurden aber vom Träger ausgebremst. Trotzdem verbrachten wir schon viel Zeit mit der Suche nach Stiftungen, möglichen Spendern und der Planung von Aktionen um Geld für den Spielplatz zusammen zu bekommen. 

Ich muss an dieser Stelle mal meinen Mann ganz doll loben. Er stellte sich an seinem freien Tag in den Kindergarten hin und entfernte kaputte Zäune und Co auf dem Spielplatz damit wenigstens ein Teil wieder begehbar ist. 

Nun, da der Träger sich ziemlich viel Zeit lässt, werden wir Eltern auch aktiv. Das „klinken putzen“, planen und informieren nimmt aber sehr viel Zeit in Anspruch. Meine vorgearbeiteten Beiträge sind inzwischen aufgebraucht und somit wird es hier noch eine Zeit lang ruhiger bleiben. Auf Instagram nehme ich euch ein wenig mit was den Kindergarten angeht aber auch hier werde ich in den kommenden Tagen oder Wochen darüber schreiben denn auf meiner Suche nach Ideen, halfen mir Berichte anderer Eltern die im Kindergarten schon ähnliche Aktionen und Probleme hatten. 

Also drückt uns die Daumen das wir ganz schnell genug Geld zusammen bekommen um dem Kindergarten seinen Garten zurück zu geben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.