Was mir beim putzen Probleme bereitet

Man sollte meinen das ich den Haushalt im Schlaf mache. Schließlich schreibe ich hier über fast nichts anderes aber es gibt da so ein paar Dinge, die ich einfach nicht in den Griff bekomme. 

Wäsche, Wäsche und noch mehr Wäsche 

Die Wäsche ist das größte Problem bei mir. Zum einen bin ich wirklich schlecht darin Flecken aus der Kleidung zu bekommen. Allerdings bin ich auch zum schrubben zu faul. 

Das zweite große Problem ist das weg räumen der Wäsche. Die Berge stapeln sich auf der Arbeitsplatte und schaffen es kaum in die Schränke. Im Prinzip ist die Waschküche ein Kleiderschrank bei uns. 

Die Vorratskammer des Grauens 

,Ich bin wirklich gut im einräumen, aufräumen und Ordnungssysteme einführen. Eigentlich halte ich die Ordnung auch aber in der Vorratskammer für bei uns eher eine Abstellkammer ist, gelingt es mir einfach nicht die Ordnung zu halten. Ständig füllt sie sich mit neuen Sachen die keinen Platz haben. 

Das Schlafzimmer und ich

Wir sind irgend wie auf Kriegsfuß. Egal ob Staub wischen, fegen oder aufräumen, ich schaffe es einfach nicht mich an meinem Plan zu halten. Das Schlafzimmer gehört einfach zu den Räumen, die ich so vor mir her schiebe und dessen putzen ich mit Ausflügen oder Basteleien gerne eintausche. So kann es schon mal vorkommen, dass eine Socke mehrere Tage in einer Ecke liegt. 

Ihr seht also das sogar ein absoluter Haushalts-Fan so seine Probleme hat und das ist völlig normal. 

Falls du einen Tipp für mich bei meinen Problemen hast, schreib es mir gerne in die Kommentare. 

One comment on “Was mir beim putzen Probleme bereitet

  1. Hallo 🙂

    Also einen Tipp kann ich dir leider nicht geben, ich sehe das, seit ich Mama bin seeeehr
    entspannt. Das soll nicht heissen, dass es bei uns aussieht wie Schwein, allerdings wie du selbst sagst… bleibt dann eben auch einfach mal eine Socke liegen 🙂
    Mir ist es wichtiger mit dem Räuber just in dem Moment was anderes zu machen. Denn die Zeit vergeht mir leider viel zu schnell.
    Was ich aber nun wirklich und zwar so richtig hasse…das ist bügeln! Und mein Tipp dazu.. die Wäsche so ordentlich aufzuhängen, dass man größtenteils gar nicht bügeln muss 😉
    liebe Grüße

    Yvi-mamasdaily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.