Die Rechtschreibung und ich

Da es für meine Blogger Kollegen ein großes Thema ist, will ich mal ausführlicher über meinen Bildungsweg berichten und diesen Beitrag dann auch rechts in der „ich“ Box verlinken, damit jeder nachlesen kann warum ich denn sooooo schlecht schreibe. 

Ja, das war jetzt überspitzt denn eigentlich stört meine Schwäche den lesefluss nicht (es sei denn man sucht gezielt nach Fehlern). Meine Schwäche sind nämlich die Nomen (und nicht die Orthographie im ganzen) und die Grammatik (insbesondere das setzen der Kommata). 

Wieso ich es einfach nicht kann

Dafür gibt es viele Gründe. Ich komme zum einen aus einer bildungsschwachen Familie, mein Vater ist sogar Analphabet. In der Grundschule hatte ich dazu noch eine öko Klassenlehrerin die sich enorm an mein Übergewicht störte. Deswegen schickte sich mich zum Sportförderkurs wodurch ich nur sehr wenig Deutschunterricht überhaupt hatte. Zu guter letzt war meine Mutter einfach zu faul sich mit mir auseinander zu setzen. Ich war schon immer sehr ehrgeizig und reagierte ziemlich aggressiv wenn ich etwas nicht hinbekam. Also machte sie meine Hausaufgaben um sich nicht mit meinem Temperament auseinander setzen zu müssen. Du siehst also das ich eine sehr schlechte Basis hatte. 

Dann lerne es doch heute!

Ich verließ die Grundschule mit einer sechs in Rechtschreibung und kam auf die hauptschule. Erst dort machte es bei mir Klick und ich nahm mein Leben selbst in die Hand. Meine rechtschreibschwäche kannst du mit einer schlechten Angewohnheit vergleichen. Alldie Jahre habe ich es immer und immer wieder falsch gemacht und so passiert es bei mir ganz unwillkürlich immer wieder. Ich weis z.B. Das „Mal“ groß geschrieben wird aber in meinem schreibfluss schreibe ich es immer wieder klein. Sich das abzugewöhnen ist wirklich schwer. 

Bei der Komma Setzung ist es wiederum anders. Ich versteh die Regeln nicht weil es mich auch so furchtbar langweilt. Ich setze meine Kommas ganz kreativ an Positionen, bei denen es schön klingt. Ein paar mal habe ich versucht mich damit zu beschäftigen aber schon nach nur einem Satz schaltet sich mein Gehirn auf stand by. Du kennst es bestimnt auch wenn du etwas liest ohne es wirklich bewusst zu lesen. So geht es mir beim Thema Grammatik. 

Also schreibt hier eine hohle Nuss? 

Nein, nur jemand mit anderen Interessen. Ich habe trotz meiner Schwäche einen guten Realschulsbschluss erlangt durch meine Stärken in anderen Fächern. Ich war z.B. Im Mathe Leistungskurs und hatte dort eine zwei, meine mündliche Prüfung machte ich wiederum in Politik und auch Physik war mein Ding. Alles was mit logischem denken zutun hat, gefällt mir. 

Politik hat zwar weniger mit logischem denken zutun aber mein Herz schlägt dafür. Ich bin sehr diskussionsfreudig, finde aber zu selten gute diskussionspartner. Sogar in Sport bekam die dicke Michelle eine zwei. Im Team zu spielen gefiel mir nämlich ebenfalls und natürlich waren Hauswirtschaft und Textilunterricht auch zwei meiner stärksten Fächer. 

Meine Stärken und Schwächen

Da ich hier sehr viel schreibe, wirst du dies wohl eh selbst merken aber ich fasse es einfach mal zusammen (zumindest die, auf die du in dem einen oder anderen Beitrag stoßen könntest). 

Meine Schwächen

  • Rechtschreibung und Grammatik
  • Dickköpfig
  • Emotional
  • Temperamentvoll
  • Unbedacht bei der Wortwahl 
  • Im Streit sehr arrogant

Meine Stärken 

  • Ehrgeizig
  • Zielstrebig 
  • Durchhaltevermögen 
  • Teamfähig 
  • Organisiert

Ich entschuldige mich also schon mal im Voraus (oder Nachhinein falls du schon länger Leser bist) für meine Schwächen die dich stören könnten. Ich bin ein Mensch mit Fehlern und versuche mich darin zu bessern. Ansonsten hoffe ich das du von meinen Stärken profitieren kannst und das du über den einen oder anderen Fehler von mir hinweg sehen kannst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.