Budget Planung: So startest du mit der Cash Stufung / Umschlagmethode

Vor etwa zwei Wochen habe ich auf Instagram mit dem Thema Budget Planung Angefangen, ergänzend dazu gab es ein paar YouTube Videos und das kam unglaublich gut an. Budget Planung, vor allem die Umschlagmethode, ist derzeit ein großes Thema. Die steigenden Preise zwingen immer mehr Menschen dazu, sich seinen Finanzen genau zu widmen und mehr auf sein Geld zu achten. Da ist Cash Stuffing die ideale Methode um seine Finanzen im Blick zu haben und nicht ins minus zu rutschen. In diesem Beitrag möchte ich noch einmal den Start in der Budget Planung mit der Umschlagmethode genau erläutern.

Es braucht nicht viel für den Beginn

Es gibt im Internet ganz viele, tolle Beispiele für Cash Stuffing mit Bindern und tollen Vorlagen aber wer ganz neu damit Anfangen möchte, braucht all das nicht. Zu Beginn reichen:

  • Papier
  • Briefumschläge
  • ein Stift

Planer, Binder, Taschen und Vorlagen kannst du später noch immer kaufen. Für den Beginn kannst du ganz simpel damit Starten.

Die Budget Übersicht

Zunächst muss du dir erstmal einen Überblick über deine Einnahmen und Fixkosten verschaffen. Hier siehst du ein Beispiel, wie du diese Übersicht erstellen kannst. Auf der linken Seite siehst du die Einnahmen. Bei meiner Budget Planung arbeite ich von Woche zu Woche, da mein Einkommen zum einen Schwankt und zum anderen über den Monat verteilt kommen. Deswegen habe ich unter den Einnahmen die einzelnen Wochen aufgeschrieben.

Darunter folgen die Ausgaben in Form von Fixkosten. Die Fixkosten habe ich mit den Abbuchungsterminen auch über den Monat verteilt. Wenn du deine Einnahmen zusammengerechnet hast und davon deine Fixkosten abziehst, weißt du wieviel Geld du überhaupt für die Umschläge verfügbar hast.

Umschläge befüllen

Nun starten wir mit den Umschlägen. Überlege dir zunächst welche Kategorien DU brauchst. Hier ein paar Beispiele für Finanzkategorien:

  • Lebensmittel
  • Tanken
  • Freizeit
  • Essen gehen
  • Drogerie
  • Kleidung
  • Sonstiges
  • Kinder
  • Bildung
  • Haustiere
  • Sparen

Bei der Auswahl solltest du aber wirklich nur die Kategorien wählen, die auch wirklich Sinn für dich ergeben. In dem Bild oben siehst du meine Kategorien: Lebensmitte, Tanken, Freizeit und Sonstiges. Sparen habe ich auch aber ich verwende für das Sparen in den Umschlägen mein Kleingeld das im laufe des Monats übrig bleibt. Ein fester Sparbetrag geht jeden Monat von meinem Konto ab und ist für mein Notgroschen.

Wenn du ganz neu bist, ist es vielleicht etwas schwer für dich die Budgets festzulegen. Du musst ein wenig deine Ausgaben schätzen und dementsprechend dein Einkommen auf deine Umschläge verteilen. Deswegen solltest du am Anfang all deine Kassenbons sammeln und am Ende der Woche einen Wochenabschluss machen. Auf YouTube findest du ein Video von mir wie ich einen Wochenabschluss mache. Wenn du merkst, dass du in einer Kategorie zu wenig eingeplant hast, dann verteile dein Budget ruhig noch einmal etwas um. Vergiss nicht all deine Aktionen zu notieren. Dazu kannst du Vorlagen verwenden (z.B. aus meinem Etsy Shop) oder du erstellst dir selbst Tabellen wie in meinem ersten Foto auf der rechten Seite.

Mehr braucht es auch schon nicht um mit der Budget Planung zu starten. Ich wünsche dir viel Erfolg.

3 Kommentare zu „Budget Planung: So startest du mit der Cash Stufung / Umschlagmethode“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert