Mein Putzkit Teil 2: Die Utensilien

Mit Reinigungsmitteln alleine ist es natürlich nicht getan. Also geht es hier weiter mit Teil 2 meines Putzkits.

Mikrofasertücher sind ein absolutes Muss. Ich frage mich wie ich nur die ersten zwei Jahre in meiner eigenen Wohnung ohne sie putzen konnte.

Küchenpapier und Handtücher oder ein altes Shirt sind gut für Hochglanz Möbel und Fenster geeignet. Mikrofasertücher lassen Hochglanz Möbel mit der Zeit Matt aussehen und verursachen in Fenster winzig kleine Schrammen die zwar nicht sichtbar sind aber auf Dauer den Blick trüben lassen weil sich Dreck darin festsetzt.

Besen, Handfeger, Staubsauger und Wischer sind denke ich selbstverständlich. Ich erwähne sie trotzdem falls hier gerade ein paar junge Leute mit lesen die ihre ersten Putzutensilien kaufen müssen.

Ein Abzieher für Fenster und Bäder.

Eine Zahnbürste oder noch besser zwei Zahnbürsten. Ich habe eine für die Bäder und eine für meine Küche. Damit lassen sich auch die kleinsten Ritzen sauber schrubben.

Bei Bedarf ein Scharber für das Kochfeld aber auch für den Backofen oder Backbleche ist es ziemlich nützlich. Dort ist allerdings Vorsicht geboten.

Im letzten Teil gibt es noch ein paar nette Mittelchen die ich euch empfehlen möchte aber kein Muss sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.