Das Haushaltsbuch: Der Schlüssel zum Reichtum? 

Am Monatsende wird das Geld knapp? Es bleibt einfach nichts zum Sparen übrig? Wieder musste die eigentlich dringend benötigte Hose auf den nächsten Monat verschoben werden? Dann geht es euch so, wie sehr vielen anderen Menschen auch. Dabei ist die Lösung des Problems so einfach aber erfordert auch etwas Disziplin!

Auch mir fehlte es an der nötigen Disziplin um ein langweiliges Haushaltsbuch zu führen. Es nervt alle Kassenbons aufzuheben, jeden Punkt zu überprüfen und dann alles einzeln in die richtige Kategorie einzufügen. Dann vergisst der Ehemann auch noch einen Kassenbon oder man selbst vergaß das Brötchen beim Bäcker und wundert sich warum man laut Haushaltsbuch eigentlich noch 10€ im Portmonee haben sollte.

Damit all die Arbeit nicht an ein paar vergessenen Sachen scheitert, habe ich zwei Dateien vorbereitet die ihr euch ausdrucken könnt.

  1. Ein Haushaltsbuch für einen Monat. Dies kannst du dir bequem ausdrucken, um am Ende des Monats Bilanz ziehen zu können.
  2. Ein Haushaltsbuch für eine Woche. Auch das kannst du dir ausdrucken um auch jede noch so kleine Kleinigkeit nicht zu vergessen.

Ein Monat lang muss man sich dazu jeden Abend nur ein paar Minuten Zeit nehmen um die tägliche Liste auszufüllen. Am Ende des Monats oder der Woche wird dann Bilanz gezogen. Schon ein Monat reicht aus um seine Ausgaben in völlig neuem Licht zu sehen und endlich einen überblick zu haben.

Zum Ausdrucken bitte hier klicken:

Haushaltsbuch Woche

Haushaltsbuch Monat

0 Kommentare zu „Das Haushaltsbuch: Der Schlüssel zum Reichtum? “

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.