Kühlschrank richtig säubern

Der Kühlschrank gehört definitiv zu den Dingen im Haus, die viel zu selten geputzt werden. Eigentlich sollte dieser ein mal in der Woche gesäubert werden aber wer macht das schon? Gerade weil der Kühlschrank eher selten gesäubert wird, muss es dann richtig gemacht werden. 

Dazu braucht ihr:

  1. Eine Sprühflasche in der ihr Wasser mit Essig (2:1) vermischt habt
  2. Mikrofasertücher (mindestens zwei)
  3. Mülleimer

Zuerst solltet ihr absolut alles ausräumen. Wenn ihr euren Kühlschrank wöchentlich säubert, könnt ihr die Böden und die Fächer an der Tür drin lassen. Ist das letzte Mal schon etwas länger her, nimmt auch diese aus dem Kühlschrank heraus. Sprüht nun alles mit euerm Wasser-Essig Gemisch ein. Auch wenn diese Mischung stinkt, ist sie die umweltfreundlichste Alternative zu harten Reinigern die gleichzeitig Bakterien und vor allem Schimmelsporen abtöten. Lasst es kurz einwirken bevor ihr mit einem Mikrofasertuch alle Oberflächen abputzt. Denkt auch an die Unterseiten der Einlegeböden. Stellt sicher das alle Oberflächen trocken sind um ein festfrieren zu verhindern. Sortiert nun die schlechten Lebensmittel aus. Die guten Lebensmittel könnt ihr nun wieder einräumen. Wischt Gläser, Dosen und Co vor dem einräumen ab. Denkt beim einräumen daran das Gemüse nach unten kommt und Fleisch nach oben. 

Wer gerne mal schnell putzt, sollte sich wirklich das wöchentliche säubern angewöhnen. Es kostet deutlich weniger Zeit. Noch ein Tipp zum Schluss: Bei hartnäckigen Flecken hilft Backpulver. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.