Willkommen in meiner Waschküche 

Endlich ist meine Waschküche vorzeigbar und diese möchte ich euch heute zeigen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist sie nun fertig.
Das Mobiliar stammt von Ikea. Beim Hochschrank handelt es sich eigentlich um einen Kleiderschrank den ich umfunktioniert habe. Die beiden Wandschränke und die Arbeitsplatte sind aus der Küchenabteilung.


Waschpulver und Weichspüler habe ich in Flasche und Glas umgefüllt und auf ein weißes Tablett gestellt.


Unter der Arbeitsplatte sind neben Trockner und Waschmaschine noch zwei Wäschekörbe. Da ich alles bis auf Handtücher und Putzlappen bei niedriger Temperatur wasche, dienen die Säcke zur farbsortierung.

*

In den Wandschränken bewahre ich vor allem meine Putzmittel auf. Das Sortiment wechselt ständig da ich einfach gerne neue ausprobiere. Sortiert ist das ganze nach räumen und Häufigkeit der Verwendung.


In der hinteren Reihe befinden sich vor allem Putzmittel die ich an meinen Putz Tagen verwende und in der vorderen Reihe sind die, die ich auch mal zwischendurch schnell verwende. Neben ein paar Rollen Küchenpapier liegen meine geliebten Mikrofasertücher. In der oberen Reihe sind ein paar Putzlappen und mein Staubwedel.
*

Im Kleiderschrank bewahre ich die größeren Sache auf, also den Besen, Wischer, Eimer, Bügelbrett usw.


Das schmalere, Obere Fach nutze ich unter Anden für mein Bügeleisen oder auch für meinen abzieher. Die Größe des Kleiderschranks ist einfach perfekt.
*

*Anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.