Ich bin unzufrieden mit mir selbst

Heute wird es mal wieder privater. Ich bin schon eine ganze weile unzufrieden mit meinem Lebensstil. Eigentlich möchte ich einen ganz anderen Alltag haben, als ich ihn derzeit habe. Immer wieder versuche ich neue Routinen in mein Leben einzubauen, meinen Alltag neu zu organisieren und meinen ganzen Lebensstil zu verändern. Das ganze funktioniert dann ein paar Tage ehe ich wieder in mein altes Muster verfalle und das nervt mich!

So beginne ich immer mal wieder mit Yoga, ziehe dies ein paar Tage/Wochen durch bis ein stressiger Tag kommt, ich es ausfallen lasse und am Ende wieder Wochen lang kein Yoga mache, bis ich so genervt von mir bin und wieder Anfange. Es ist ein Kreislauf aus dem ich einfach nicht herauskomme aber wieso? Wieso schaffe ich es nicht, ein paar neue Routinen zu Entwickeln?

Auch mit Kraftsport wollte ich schon lange anfangen. Nicht weil ich muskulöser werden will (optisch würde mir das so gar nicht gefallen), sondern weil es mir mehr Spaß macht als Cardio. Ich habe zuhause ein paar Kurzhanteln und Co mit denen ich es machen könnte aber da fehlt mir die Idee wie ich so ein Workout überhaupt gestalten könnte. Wenn ich mich dann auf die Suche nach Informationen dazu begebe, verliere ich schnell das Interesse und die motivation mir all das durchzulesen und für mich anzupassen. Am liebsten wäre mir da einfach ein fertiger Plan, so wie es Pamela Reif macht aber eben in einfacher und mit mehr Fokus auf Kraft.

Was ich eigentlich will

Regelmäßig Sport treiben: Allerdings sind diese „Rest Days“ für mich meist der Anfang vom Ende. Wenn ich einen Tag unterbreche, wird daraus ein Monat.

Ich möchte mich gesünder Ernähren: Auch hier habe ich so meine Probleme. In der Krippe in der ich arbeite, gibt es ein gemeinsames Frühstück und Mittagessen. Dazu wird der Tisch reich gedeckt und ich verfalle vor allem beim Frühstück in ein „Fressrausch“. Ich esse da nun den Kindern nicht alles weg aber ich nehme mehr zu mir als ich es z.B. an Wochenenden mache. Das Mittagessen wiederum kann ich nicht bestimmen. Es kommt was bestellt wird und bestellt wird was zur Auswahl steht. Keine Chance da Einfluss auf Kohlenhydrate, Eiweiß und Co zu nehmen.

Ich will wieder richtig Abnehmen: Nach der Trennenung funktionierte das wunderbar. Der erste Knick kam durch unseren Urlaub. Seit dem geht es eher schleppend voran. Die meiste Zeit halte ich einfach nur mein Gewicht. Wenn ich Frei habe (sei es durch Urlaub oder Krankheit), geht es eher runter mit dem Gewicht und wenn ich mit Familie und Freunden esse, ist am nächsten Tag mindestens ein Kilo wieder drauf. Es gibt da also kein wirklichen Fortschritt.

Die Selbstständigkeit wieder im Fokus: Die Hausmutter habe ich sträflich vernachlässigt in den letzten Jahren. Eigentlich ist das meine große Leidenschaft aber durch die Pflichten die ich sonst so habe, fehlte es mir an motivation. Überhaupt habe ich meine Hobbys auf nahezu Null reduziert. Wenn dann endlich mal Zeit ist, will ich einfach nur passiv konsumieren.

Was tun?

Ich kenne meine Probleme und meine Ziele aber wie schaffe ich es die Probleme zu beseitigen und meine Ziele zu erreichen? Genau deswegen schreibe ich diesen Beitrag! Manches lässt sich recht einfach lösen. Die Ernährung könnte ich verbessern, indem ich einfach mein eigenes Essen mit zur Arbeit nehme. Beim Sport müsste ich einfach mal so diszipliniert sein und mich informieren. Da ich aber immer wieder in mein altes Muster verfalle, will ich diesmal daraus eine Challenge machen die ich hier dokumentiere. Ich hoffe das ich mich hiermit unter Druck setzen kann. Ich will ja was berichten also muss ich auch etwas tun.

Mein Plan ist es, mich diese Woche mal mit dem Thema Sport und Ernährung zu beschäftigen um so wiederum einen Plan für mich erstellen zu können. Falls ihr dazu Tipps für mich habt, dann schreibt sie mir gerne in den Kommentaren oder auf Instagram. Ich freue mich über jede Art von Hilfe.

Ein Kommentar zu „Ich bin unzufrieden mit mir selbst“

  1. Hallo,
    ich kenne das nur zu gut. Aber wenn man sich gleichzeitig Ernährung und Sport vornimmt, ist meiner Erfahrung nach das Scheitern vorprogrammiert. Es ist einfach zu viel Veränderung auf einmal. Ich starte jetzt erstmal mit regelmäßigem Sport und durch ein besseres Körpergefühl fällt dann vielleicht auch die gesündere Ernährung etwas einfacher?
    Die Hoffnung stirbt zuletzt 😉
    Herzliche Grüße und dir alles Gute!
    Meike Lassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.