Wie fängt man mit einem Planer an? 

Ich liebe es für jede Kleinigkeit eine Liste zu haben. Bereits seit drei Jahren hatte ich dazu einen Planer in a5. Vor kurzem holte ich mir einen weiteren, kleineren Planer in der Größe Personal.

Planen oder gestalten? 

Die richtige Größe des Planers hängt vor allem vom Vorhaben ab. Wer gerne kreativ ist, viel basteln, kleben und gestalten möchte, ist mit einem größeren Planer besser beraten. Wer vor allem planen möchte, sollte einen kleineren nehmen. Ich habe hier ein paar Planer auf Amazon für euch raus gesucht. Ihr könnt einfach auf das Bild klicken* und gelangt direkt zu dem Planer.

Listen selbst erstellen

Das ist für mich der kreative Teil meines Planers. Wie ihr an all den Listen die ich veröffentlicht habe (ich verlinke sie unten noch mal) sehen könnt, habe ich einen Riesen Spaß daran. Zur Gestaltung meiner Listen verwende ich zum einen Picmonkey und zum anderen Paint. Picmonkey ist eine englische Seite aber auch ohne Sprachkenntnisse einfach zu verwenden. Wer trotzdem Probleme damit hat, wird auf YouTube Videos mit Anleitungen finden. Auch die richtige Größe kann schwierig werden aber dazu gibt es ebenfalls auf YouTube tolle Anleitungen.

Zubehör zum gestalten

Auch wer es lieber schlicht mag, wird sich über das eine oder andere Zubehör freuen um seinen Planer etwas persönlicher zu gestalten. Neben dem beliebten Masking Tape zum Blätter verschönern, suche ich im Internet gerne mal nach schönen Pappbögen um mir meine Register selbst zu machen. Hier ein paar meiner Favoriten.

Und außerdem?
Wer erst mal mit dem Planen angefangen hat, wird schnell danach süchtig. Es macht deutlich mehr Spaß seine täglichen Aufgaben zu planen und auszuführen wenn diese auf einem hübschen Zettel aufgeschrieben sind. Da sich Termine aber auch mal verschieben, würde ich euch empfehlen einen Stift zu verwenden der sich wieder weg radieren lässt. Außerdem gibt es noch viele Seiten auf denen ihr Einlagen kaufen könnt.

Zu guter Letzt gibt es hier noch meine bisher veröffentlichten Dateien die ihr kostenlos herunterladen und ausdrucken könnt. Beachtet bitte das die meisten in der Größe A4 optimiert sind. Diese könnt ihr allerdings auch in A5 ausdrucken ohne Qualitätsverlust. Die anderen sind in der Größe “Personal” für den Filofax.

Titelblatt

Familienplaner Register

Kalendereinlagen

Checkliste Frühjahrsputz

Frühjahrsputz

*Affiliate Link

Ein Kommentar zu „Wie fängt man mit einem Planer an? “

  1. Hi,
    Oh je da stinke ich ja gewaltig ab, ein Tischkalender von meiner Bank und ein normaler A4 Ordner mit Exeltabellen für meine to do Listen und ein Karteikasten, das wars – klappt aber auch – übrigens der A4 Ordner hat einen selbstbestickten Stoffumschlag. Ich finde das diese Systeme so viel für mich überflüssiges drinnen haben.
    Aber ich denke wenn man Selbstständig ist dann braucht man auch mehr.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.